Krumme Beine – Als Dackel hat man´s auch nicht leicht

Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

Das zweite Buch von und über Motte ist fertig! Manchmal ist schwer, sich Erinnerungen zu stellen; in diesem Fall hat es mir als Chef geholfen, mit dem Verlust umzugehen und wieder großen Spaß gemacht, Mottes Erlebnisse und (vermeintliche) Gedanken aufzuschreiben.

Bestellen könnt Ihr das Buch, wie auch das erste, bei Onlinediensten, in den meisten Buchhandlungen oder direkt beim BoD-Buchshop.

“Krumme Beine – Als Dackel hat man´s auch nicht leicht”
Anette Höhnke
ISBN: 978-3752809831

Der Chef und das Personal hoffen, dass Ihr auch Freude an Mottes Geschichten habt!

Für Motte – im Herzen für immer bei uns.

 

 

Dackel on Tour: Auszeit in der Steiermark

Entspannter Dackel

Urlaub in diesen seltsamen Zeiten… Lange haben wir gebangt, ob es überhaupt möglich sein würde. Ob es richtig sein würde, ob es vielleicht doch zu risikoreich wäre. Ob es zu unvernünftig wäre. Dabei war der Chef wohl noch nie so urlaubsreif wie in diesem Jahr. Ein halbes Jahr fast dauerhaft zu Hause, Home-Office halt. Macht er ja sonst auch regelmäßig – aber eben nicht ausschließlich. Nicht nur mir als Büro-Dackel fehlen die Kollegen… Zum Glück war es möglich, in den Urlaub zu fahren. In eine Gegend, in der es noch viel weniger Menschen gibt als hier zu Hause. Und das trotz Urlaubshauptsaison. Die schönsten Wochen im Jahr – dieses Jahr einfach nochmal wesentlich bewusster als sonst.
Wir waren (wieder) auf “unserer” Alm, in der Almhütte Meierei. Auszeit in der Steiermark.

Letztes Jahr durch Zufall (durch einen Post in einer Hundereisegruppe bei Facebook) entdeckt, spontan gebucht – und den Award auf unser Dauerurlaubsdomizil mit großem Abstand gewonnen. Die südwestliche Steiermark – für uns, die wir aus dem Kölner Umland kommen, eine weite Strecke, immerhin knapp 900 km. Wer so viele Kilometer fährt, legt oft noch die paar Kilometer drauf und reist weiter. Glück für uns – denn selbst in der Hauptsaison und in diesen seltsamen Zeiten waren Abstand und wenig Menschen in der wunderschönen Steiermark so überhaupt kein Thema für uns.

„Dackel on Tour: Auszeit in der Steiermark“ weiterlesen

Vor nun schon zwei Jahren vorausgegangen: unsere Motte

Motte – natürlich immer noch und für immer in unseren Herzen! Zwei Jahre ist es nun schon her, dass sie vorangegangen ist. Sie würde nicht wollen, dass wir ihretwegen traurig sind. Deshalb teile ich heute als kleine Erinnerung einen meiner Lieblingsbeiträge mit euch und hoffe, dass auch Ihr in Erinnerung an unsere Motte ein wenig schmunzeln könnt:

„Vor nun schon zwei Jahren vorausgegangen: unsere Motte“ weiterlesen

Der hundehaltende Mensch aus Sicht eines Dackels

Dackel Lucy

Mit der mir angeborenen Dackel-Weisheit habe ich mir in den vergangenen Tagen mal wieder ausgiebig über eines meiner Lieblingsthemen Gedanken gemacht: den Menschen.
Vor Allem der hundehaltende Mensch an sich ist offenbar sehr stolz darauf, stur, allwissend und inkonsequent zu sein. Oder, um es ein bisschen positiver zu formulieren: Menschen halten sich selbst gerne für selbstsicher, intelligent und kompromissbereit – also: grundsätzlich sowieso – aber besonders die, die sich einbilden, Rudeloberhaupt im Zusammenleben mit Hunden zu sein. Schließlich hat die flüchtige Lektüre des 15seitigen Welpenratgebers den Zweibeiner ja damals umfassend mit fundiertem Halbwissen auf das Zusammenleben mit dem jungen Vierbeiner vorbereitet.

„Der hundehaltende Mensch aus Sicht eines Dackels“ weiterlesen