Nachts sind alle Dackel grau…

Seit heute genau 506 Tagen erziehe ich nun schon mein Personal (auch wenn dieses immer noch der Meinung ist, es sei umgekehrt…). Tagsüber ist es ein immerwährender kleiner Machtkampf – mit deutlicher Erfolgsquote bei mir, finde ich. Aber des nachts habe ich freie Bahn. Ein kleiner Tipp für euch Krummbein-Kollegen dort draußen: Nachts ist das Personal sehr oft einfach wehrlos. Menschliches Schlafbedürfnis setzt sämtliche (für uns Hunde unangenehme oder lästige) Regeln erfahrungsgemäß außer Kraft.

Mein kleiner, mittlerweile echt langer Nachwuchschef ist nur noch am Wochenende bei uns. Erschwert mir dessen Erziehung etwas – er bekommt dann eben in kurzer Zeit eine konzentrierte Ladung Verhaltensregeln ab – und ich eine gehörige Portion Dauerkuscheln. Zum Glück habe ich ein offenbar gutes Fundament geschaffen: ich liebe den Satz: “Aber schau, ich bin doch nicht mehr so oft hier – heute darf Lucy das mal…!”.

„Nachts sind alle Dackel grau…“ weiterlesen

Unterstützendes Hausmittel (nicht nur) für den Hund bei Durchfall

Durchfall. Ein Wort, das einfach schon vom Wortlaut her unangenehm ist und bereits beim Lesen laut riecht, finde ich.

Flitzekacke, Dünnpfiff oder Durchmarsch sind noch andere, ebenso unschöne Worte für dieses Ding, das für eigentlich alle (ob nun direkt oder indirekt betroffen) anstrengend, unangenehm und in einigen Fällen auch wirklich gefährlich sein oder werden kann.

Durchfall ist immer ernst zu nehmen – egal, ob bei Tieren oder bei Menschen. „Unterstützendes Hausmittel (nicht nur) für den Hund bei Durchfall“ weiterlesen